cat_

Interview mit Melanie Wolff von WolffKids - Teil 1

Die Gründerin von Wolff Kids über ihr Business, die Hürden, die sich in den Weg stellten
und was sie macht, wenn sie mal nicht arbeitet ;-)

Hinter jedem guten Produkt steckt immer ein Gesicht. Beim magnetischen Familien Wochenplaner von WolffKids ist es das der sympathischen Melanie Wolff.

Wir haben Melanie und ihren wunderbaren Wochenplaner für Kinder im November 2019 auf der Messe Familie & Heim in Stuttgart kennengelernt. Wir waren so angetan von ihrem tollen Produkt, dass wir es spontan gekauft und daheim mit unseren Jungs ausprobiert haben. Seit Sommer 2020 bieten wir den Familien Wochenplaner bei uns im Shop an.

Der WolffKids Wochenplaner hilft Kindern, die Ereignisse einer Woche visuell zu erfassen. Gemeinsam mit den Eltern kann die Woche geplant werden, so dass allgemein mehr Struktur in den Familienalltag kommt. Die Kinder bekommen das Gefühl, dass sie den Tag mitgestalten können und wissen, was sie im Laufe des Tages erwartet.

Die liebevoll gestalteten Kindermagnete zeigen kindgerechte Motive, so dass selbst die Kleinsten die unterschiedlichen Situationen und Personen deuten und wiedererkennen können. So lässt sich der Tagesablauf für Kinder ganz leicht visualisieren. Obendrein können die Zwerge spielerisch die Wochentage lernen.

Es steckt so viel Arbeit und Herzblut in diesem Familienplaner, dass wir beschlossen haben, über Melanie Wolff und ihre Geschichte in einem Interview zu berichten. Ein exklusiver Blick hinter die Kulissen von Wolff Kids – viel Spaß beim Lesen.

1. Melanie, erzähl uns bitte wer du bist und was du vor WolffKids beruflich
gemacht hast

Hallo, ich bin Melanie Wolff, alleinerziehend mit einer inzwischen 8-jährigen Tochter und ich habe mein Startup im Jahr 2018 gegründet. In meinem früheren Leben war ich bei einer Bank als Kreditentscheiderin beschäftigt.

Die Ausbildung zur Bankkauffrau habe ich mit 16 Jahren gemacht. Anschließend habe ich mich nebenberuflich zur Bankfachwirtin weitergebildet und danach noch den  Diplombankbetriebswirt oben drauf gepackt. Weiterbildung hat bei mir immer schon eine große Rolle gespielt.

So konnte ich mich nach und nach von der Sachbearbeiterin bis zur Kredit-Entscheiderin hocharbeiten. Allerdings fühlte ich mich im Laufe der Zeit wie eine Schachfigur in meinem Beruf. Es wurden Entscheidungen getroffen, die ich nicht beeinflussen konnte. Immer wieder gab es große Umstrukturierungsmaßnahmen und wenn endlich alles durch war, fing es wieder von vorne an.

melanie-wolff-bankkauffrau

2. Wolltest Du schon immer in die Selbstständigkeit oder hat sich das mit
Wolff Kids einfach ergeben?

Da ich ein sehr kreativer Mensch bin, war der Gedanke schon immer da, mich irgendwann mal selbstständig zu machen. Eine Bank ist bekanntlich nicht der beste Ort, an dem man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann und so ist der Wunsch im Laufe meines Berufslebens immer stärker geworden.

Insbesondere als meine Tochter da war, wurde meine Zeit noch knapper, der Spagat zwischen Beruf und Familie immer größer und damit wuchs zusätzlich meine Unzufriedenheit. Ich begann ca. 1 Jahr vor meinem Ausstieg bei der Bank, mich nebenberuflich auf meine Selbstständigkeit vorzubereiten.

Der Entschluss war da, ich wollte einfach nicht mehr der Spielball anderer sein. Meine Chance habe ich ergriffen, als die nächste große Umstrukturierung anstand. Da habe ich  mich freiwillig bereit erklärt, dass Unternehmen im beiderseitigen Einvernehmen zu verlassen.

Zwar sehr zum Bedauern meines Chefs, aber ich wollte und konnte so einfach nicht mehr weitermachen. Das war definitiv nicht mein Weg und ich hatte für mich beschlossen alles auf eine Karte zu setzten. Jetzt oder nie!

3. Welche Hürden durftest du im Laufe deiner Selbstständigkeit nehmen und was
waren/sind die größten Herausforderungen?

Die größte Hürde war, keine Frage, den vermeintlich „sicheren“ Job gegen die ungewisse Selbstständigkeit einzutauschen. Wie es dann immer so ist, gab es viele Stimmen aus dem näheren Umfeld, die Ihre Zweifel äußerten. Sich über all diese Stimmen hinwegzusetzen und es dennoch zu wagen, war dann nochmal ein großer Schritt.

Die erste große Hürde in meiner Selbstständigkeit war, als eine Woche vor meiner ersten großen Messe die Warenlieferung ausblieb und ich teilweise mit Mustermagneten ausstellen musste, obwohl es eine Verkaufsmesse war.

4. Wie lässt sich Wolff Kids mit deinem Familienleben vereinbaren, ohne dass
Du auf der Strecke bleibst? (Kind, Haushalt, private Termine, etc.)

Ich bin wie am Anfang bereits erwähnt alleinerziehend. In Bezug auf mein Business hat das, auch wenn es jetzt komisch klingt, manchmal sogar Vorteile. Vorteile in dem Sinne, dass ich feste Zeitfenster zur Verfügung habe, wenn meine Tochter bei ihrem Papa ist.           

Diese Zeiten nutze ich leider auch oft um zu arbeiten, aber auch ganz bewusst für mich, um mich zu erholen, zu lesen oder Freunde zu treffen.

Zudem kann ich meinen Arbeitstag seit der Selbstständigkeit viel freier einteilen. Ein spontaner Mädels-Shoppingtag am Montag-Nachmittag, so wie beispielsweise gestern, wäre früher absolut nicht drin gewesen.

5. Wie sieht ein ganz normaler Wochentag bei Melanie Wolff aus?

Ich stehe um 5 Uhr auf und widme mich meiner Morgen-Routine. Danach gehört der Morgen meiner Tochter, bis sie in der Schule ist.

melanie-wolff-am-fruehstueck-mit-tochter

Dann beginnt mein Arbeitstag und geht meist bis ca. 13 Uhr, wenn Töchterchen aus der Schule wieder kommt. Ab da halte ich es recht flexibel und arbeite weiter, sofern meine Tochter mit den Nachbarskindern spielt oder anderweitig selbst beschäftigt ist. Da wird man aber auch oft aus den Gedanken herausgerissen…  

Zwischen 20 und 22 Uhr habe ich nochmals ein Arbeitsfenster, wo ich mich hauptsächlich um Social Media kümmere.

6. Wie gestaltest du dein Wochenende, ist Arbeit ein Thema?

Ja, auch am Wochenende begleitet mich oft die Arbeit, wobei ich darauf achte, dass sie nicht zu viel Raum einnimmt. So komme ich gut damit zurecht, wenn ich vormittags arbeite und der Nachmittag jeweils mir und meiner Tochter gehört. Wir unternehmen oft Ausflüge und machen ganz viel gemeinsam.

melanie-wolff-wochenende-mit-tochter

7. Was ist jetzt in der Selbstständigkeit mit Wolff Kids anders als im vorherigen
Berufsleben?

Puh, im Prinzip alles. Das breite Themenfeld, mit dem man sich in einer Selbstständigkeit unweigerlich auseinandersetzen muss ist enorm. Man kommt mit Dingen in Berührung, von denen man vorher im Angestelltenverhältnis noch nicht einmal etwas gehört hat.

Jeder Tag ist anders und fast täglich kommt Neues hinzu, das hört nicht auf. Gerade das ist gleichzeitig aber auch das Spannende. Man entwickelt sich jeden Tag weiter und wächst immer wieder über sich hinaus.

Was auch anders ist als zuvor, ich bekomme viel Motivation durch das Feedback meiner Kunden. Ich merke, dass ich Menschen wirklich mit meinem Produkt helfe und das berührt mich immer wieder aufs Neue.

Ich komme mit Familienthemen in Berührung, die vorher ganz weit weg waren. Ich bin quasi mittendrin in Pflegefamilien, Regenbogenfamilien, Familien mit behinderten Kindern, Patchwork Familien, usw. Es gibt die verschiedensten Konstellationen und diese haben alle ganz unterschiedliche Bedürfnisse. Und da bin ich täglich ganz nah dran.

Mit meiner Arbeit kann ich wirklich etwas geben und das ist richtig schön. Das hatte ich so in dem Ausmaß nicht vermutet.

Schon immer hatte ich das Verlangen, Menschen zu helfen. Nun kann ich das mit meinem Produkt in dem Sinne, dass ich Familien dabei unterstütze ihren Alltag zu strukturieren. Der Stresspegel sinkt, es kommt Ruhe in den Tagesablauf und das Miteinander in den Familien wird harmonischer.

Gutes für andere zu tun und hilfsbedürftige Projekte und Menschen zu unterstützen, ist mir auch sehr wichtig. Daher geht aktuell aus dem Verkauf meines neuesten Produktes 1 EUR als Spende an ein soziales Projekt.

Privat bin ich Patin bei Plan International und unterstütze ein 14 jähriges Mädchen und deren Familie in Haiti.

8. Was macht dir in deinem Business mit WolffKids am meisten Spaß?

Ganz klar, die kreative Arbeit! Das Entwickeln neuer WolffKids Produkte, dass ich so gezielt auf Kundenwünsche und –bedürfnisse eingehen kann und das Fotografieren. Auch das ist ein Hobby von mir und es ist schön, dass ich das nun auch beruflich anwenden kann.

melanie-wolff-zitat-kreativitaet

9. Vermisst Du manchmal deinen alten Job oder Teilbereiche davon?

Also den Job an sich vermisse ich nicht. Was ich aber vermisse sind meine Kollegen. Der Austausch untereinander und das gemeinsame Lachen. Doch, dass fehlt mir schon sehr. Das war eine große Umstellung für mich. Aber nun habe ich mein eigenes kleines Team mit dem im mich austauschen und lachen kann. Das ist mir sehr wichtig.

10. Welche Entscheidungen in deinem Business würdest du im Nachhinein
rückgängig oder anders machen?

Ich würde von Anfang an auf Geschäftspartner setzen, die sich in meinem Umfeld befinden und zu denen ich einen persönlichen Kontakt pflegen kann. Qualität hat seinen Preis, dieser Spruch bewahrheitet sich immer wieder. Langfristig hat man wirklich mehr davon. Das würde ich von Anfang an mehr berücksichtigen.

11. Was macht eine Melanie Wolff, um sich von ihrem Businessalltag zu entspannen?

Ich lese sehr gerne, gehe schwimmen. Ich liebe es zu wandern und, wie bereits erwähnt, treffe ich mich sehr gern mit Freundinnen.

erholung-melanie-wolff

12. Apropos Lesen – welches sind denn deine drei Lieblingsbücher?

  • The Secret – das Geheimnis von Rhonda Byrne
  • Miracle Morning: Die Stunde, die alles verändert von Hal Elrod
  • Simplify your life: Einfacher und glücklicher leben von Werner Tiki Küstenmacher und Lothar Seiwert

13. Hast du ein besonderes Lebensmotto, welches dich durch deinen Alltag trägt?

Ja. Lieber unperfekt starten, als perfekt warten. Zu Beginn habe ich lange gezögert, weil ich dachte, ich sei nicht gut genug. Wo könnte ich heute stehen, wenn ich damals direkt gestartet hätte?!

Alles entwickelt sich mit der Zeit, ja das darf und muss sogar so sein. Nobody is perfect, noch so ein Motto. :-)

Zum Glück hat Melanie Wolff nicht zu lange gezögert und hat den großen Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Inzwischen vermarktet sie sehr erfolgreich ihren magnetischen Wochenplaner mit den auffallend schönen Kindermagneten.

Im zweiten Teil unseres Interviews verrät sie uns, wie sie überhaupt auf die Idee gekommen ist, einen Familien Wochenplaner zu kreieren, was das Besondere an ihrem magnetischen Wochenplaner ist und auf was wir uns in naher Zukunft freuen dürfen.

Falls du den Wochenplaner für Kinder noch nicht kennst, hier geht es direkt zum Produkt bei uns im Shop:

wolffkids-produkte-online-bei-benoah 

Du brauchst Einzelmagnete als Ergänzung zu einem Wolff Kids Wochenplaner Set? Wunderbar, mit Klick auf das nächste Bild, schicken wir dich direkt zum WolffKids Onlineshop.
(Hinweis: Beim Klick auf das Bild verlässt du unseren Shop und wirst direkt zu WolffKids weitergeleitet)

kindermagnete-wolffkids-einzelmotive

Du magst lieber Magnete selber gestalten? Auch das geht bei Wolff Kids – ob Familienfotos, eigene Bilder, Illustrationen oder Logos – lass deiner Kreativität freien Lauf. Mit Klick auf das nächste Bild bist du im WolffKids Onlineshop schon gleich an der richtigen Adresse.

(Hinweis: Beim Klick auf das Bild verlässt du unseren Shop und wirst direkt zu WolffKids weitergeleitet)

kindermagnete-wolffkids-selber-gestalten

Noch etwas liebe Leserin, lieber Leser. Findest du es eigentlich auch so schwierig, dir jedes Jahr aufs Neue 24 Dinge für den selbstgebastelten Weihnachtskalender einfallen zu lassen? Ein Schokoladenkalender ist auch nicht wirklich eine Option, obwohl dieser deutlich zeitsparender ist? Das klingt schon im Vorfeld nach Weihnachtsstress, oder?

Du möchtest deinen Kids zur Vorweihnachtszeit mal etwas ganz anderes in den Adventskalender tun? Weder Schokolade, noch Kleinkram? Und gar nicht erst in vorweihnachtlichen Stress geraten?

Dann sei gespannt auf den zweiten Teil unseres Interviews. Da verrät Melanie, was sie sich für Familien zur Adventszeit Schönes ausgedacht hat.

In der Zwischenzeit kannst du dich durch das mittlerweile sehr umfangreiche Angebot stöbern und WolffKids online besuchen unter: www.wolffkids.de

Bis dahin alles Gute und ...

liebe-gruesse-2
H E I K E   A D E L S B A C H